Elektronisches Spannungsnormal ESN 2010-LTZ

Das Elektronische SpannungsNormal ESN 2010-LTZ ist ein Gleichspannungs-Referenzstandard mit Ausgängen von 10 V, 1,018V* und 1 V und einer Stabilität von besser als +/- 1 ppm/Monat.
Einsetzbar im Temperaturbereich 15 ... 30 oC, relative Luftfeuchte 10 – 65%.

Verwendung

Das ESN 2010-LTZ dient als Präzisions-Gleichspannungs-Referenzstandard zur Prüfung und Kalibrierung von DC-Spannungsquellen und Messeinrichtungen bis zur Genauigkeitsklasse von 0,0005 %.

Das Gerät hat geringe Gehäusemaße und ein kleines Gewicht und kann daher gut transportiert werden. Es kann somit auch gut als Transfernormal eingesetzt werden.

Die hohe Präzision des Gerätes wird durch die Verwendung ein Ultra-Präzisions-Referenzelement mit einer extrem hohen Langzeitstabilität erreicht. Diese Bauteile werden vorzugsweise u.a. in DC-Reference-Standards (Fluke 700x) sowie hochauflösenden Kalibratoren und Referenz-Digitalmultimetern (HP 3458, Fluke 8508, Datron 1281)  eingesetzt. Die eigentliche Referenzspannungserzeugung ist in einem geregelten Thermostaten untergebracht. Der Thermostat stabilisiert die innere Temperatur gegenüber der Umgebungstemperatur um den Faktor 10.

Das verwendete Referenzelement hat eine eigene Heizung und wird bei ca. 38 oC betrieben, wodurch sich günstige Voraussetzungen für eine sehr geringe Alterung ergeben.

Die interne Temperatur, kann durch einen Halbleiter-Temperatursensor, welcher mit den äußeren Polklemmen verbunden ist, gemessen und kontrolliert werden.

Die 1 V und die 1,018V Spannung ist von der 10 V Spannung durch einen passiven Widerstands-Spannungsteiler realisiert. Die maßgeblichen Präzisionswiderstände befinden sich innerhalb des Thermostaten.

Die technischen Daten bezüglich der Spannungsstabilität und Rauschen, entspricht etwa den Eigenschaften eines thermostatisierten, gesättigten Weston-Elementes (z.B. Guildline 9152). Der Vorteil gegenüber der chemischen Standard-Zellen, ist die Robustheit bezüglich Transport, mechanischen Erschütterungen und niederohmiger, überlastungssicherer Ausgangsspannung (10V).

Technische Daten:

Eingangansspannung (Netz für das externe Steckernetzteil) : 110...230V, 0,1A, 50 Hz, Schutzklasse II (mit 12V/ 1,2A - DC Ausgang)

Änderung der 10V Referenzspannung bei Änderung der 12V DC Versorgungsspannung  um +/- 0,5V  < 1ppm

Internen, unterbrechungsfreie Stromversorgung: 4x1,2V /2,5Ah NiMH Zellen (handelsüblich)

Widerstand des Temperatur-Sensors:            ca. 1100 Ohm (siehe Gerätepass).

Sensortyp:                                                Siemens KTY81 (ca. 8 Ohm/K)    

10 V Ausgangsspannung

Langzeitstabilität:                              besser als:

 +/- 1 ppm / Monat

  +/- 8 ppm / im ersten Jahr

  +/- 5 ppm / im zweiten Jahr

  +/- 3 ppm / in den Folgejahren

 Rauschen (0,1 Hz – 10Hz):             < 0,3 ppm/RMS

 Temperaturkoeffizient der Ua:       < 0,2 ppm /K (im Bereich 20 ... 25 oC )

 Innenwiderstand:                                               < 0,02 Ohm

 max. Ausgangsstrom:                       1 mA

 Änderung der Ausgangsspannung bei 10 KOhm Load:  < 10 ppm

 1 V und 1,018V* Ausgangsspannung

 Langzeitstabilität:                              besser als:

 +/- 2 ppm / Monat

 < +/- 5 ppm / Jahr  zuzüglich Fehler der 10V Referenz.

 Rauschen (0,1 Hz – 10Hz):             < 0,3 ppm/RMS

 Temperaturkoeffizient der Ua:       < 0,5 ppm /K (im Bereich 20 ... 25 oC )

 Innenwiderstand:                                               ca. 900 Ohm

 *Option

 Prospekt ESN2010 als PDF

 Bedienungsanleitung als PDF